Frästeam Startbild

Die Spezialisten
für ihre Fräsarbeiten

Erfahren Sie mehr über uns

Wir sind ein Unternehmen für Fräsarbeiten im Strassen- und Tiefbau. Belagsfräsen, Flächenfräsen, Tiefenfräsen und andere Spezialitäten gehören zu unserem vielfältigen Angebot.

Gerne erstellen wir eine unverbindliche Offerte für Sie.



Teambild

Walter Stieger

Geschäftsführer

T +41 79 934 30 40

Teambild

Urs Weder

T +41 79 734 30 40

Teambild

Steven Strässle

T +41 79 475 46 87

Unsere Leistungsbereiche für sämtliche Fräsarbeiten
im Strassen- und Tiefbau

  • Fräsen

    Im Flächenabtrag entfernen wir gezielt einzelne Schichten. Die höhenverstellbaren Fahrwerke der Kaltfräse definieren die Frästiefe so exakt, dass einzelne Einbauschichten abgetragen und verladen werden können. Durch diese Präzision eignen sich die höhenverstellbaren Fahrwerke sowohl für das Fräsen von Fundationsschichten als auch von Markierungen auf der Oberfläche, zum Beispiel auf Autobahnen, Parkplätzen, Kantons– oder Gemeindestrassen oder Flughäfen. Das abgetragene Material wird direkt über ein Förderband in einen LKW verladen:

    • Partielle Fahrbahnreparaturen
    • Fräsen von Fahrbahnanschlüssen zu angrenzenden Fahrbahnen
    • Ausfräsen und Freifräsen von Strasseneinbauten wie z.B Kanaldeckel oder Wassereinläufe
  • Feinfräsen

    Beim Reprofilieren korrigieren wir Gefälle und behebt Deformationen über den Abtrag einzelner, höherer Schichten. Ziel ist die Wiederherstellung der Griffigkeit und Ebenheit der Fahrbahn, und damit auch der Verkehrssicherheit. Beim Reprofilieren setzten wir Feinfräswalzen ein, mit einer höheren Rundschaftmeisselanzahl mit bis zu 4 mm Linienabstand. Die feingefräste Oberfläche verzahnt sich mit dem Fahrbahnbelag und ist bereit für das Aufbringen der Dünnschichtbeläge. Geeignet für:

    • Gefällskorrekturen von Strassen und Vorplätzen
    • Ausgleichen von Spurrinnen
    • Instandsetzung von Fahrbahnen, Parkflächen
  • Rigolenfräsen

    Mit unseren Fräs- und Feinfräswalzen können wir Ihnen 30 und 50 cm breite Rigolen mit einer Abstichtiefe von 3 resp. 5 cm Tiefe fräsen. Die Vorteile sind einerseits eine präzise Linienführung und konstante Abstichtiefe bei kalkulierbaren Kosten. Gleichzeitig bietet dieses Verfahren den Vorteil einer homogenen Verdichtung des Belages, da der Belag mit dem Fertiger normal eingebaut werden kann.

  • Demarkieren

    Bei der Demarkierung werden mit einer auslaufenden Fräswalze Streifen von Flächen entfernt. Die gefrästen bituminösen Beläge oder Betonfahrbahnen sind dann bereit für neue Markierungen. Selbst wenn keine neue Markierung angebracht wird, bleibt der Belag dank dem minimalen Abtrag befahrbar. Demarkierungen in engen Verhältnissen können mit wendigen Kleinfräsen entfernt werden. Ein Kompaktlader mit Bürste reinigt die Fahrbahn und verkürzt die zeitliche Einschränkung für den Verkehr.